be social

Social [ Business :: Networks :: Learning ]
IT-Analyst [ Social Collaboration :: Talent Management ]

Mein Büro

Was benötige ich, um meiner Arbeit als Wissensarbeiter in den Bereichen IT-Consulting, Trainings und Coaching erfolgreich nachzugehen? Im Prinzip nicht viel:

  1. ein Notebook
    Ich setze hier schon seit vielen Jahren auf die X Tabletts von Lenovo. Lange bevor die ganz flachen Tabletts den Markt eroberten, gab es Convertibles (so hießen die Dinger doch) -> Ein normales Notebook mit Bildschirm und Tastatur, bei dem man den Monitor umklappen und beschreiben sowie die Software mit den Finger/Stift bedienen kann. Die Schrifterkennung ist aus meiner Sicht phänomenal.
    Sehr viele Notizen mache ich sehr gerne einfach handschriftlich. Da kann ich Texte notieren, Zeichnungen und Skizzen anfertigen, ein Mindmap zeichnen usw. Ich bin nicht an eine Software gebunden, die mir hier die Technik vorgibt, sondern ich benutze ein digitales Blatt. Hierfür verwende ich am liebsten „Onenote„.
    Und dazu noch ein kommerzielles und ein freies Office-Paket, mehrere Browser sowie das ein oder andere kleine Werkzeug.
  2. ein Smartphone
    Eigentlich reicht auch ein normales Handy, mit dem man telefonieren kann. Aber es ist schon sehr bequem und ab und an auch sehr hilfreich, wenn man alle möglichen Funktionen (E-Mail, Aufgabenliste, Kalender, Maps, ein paar Spiele, Zugriff auf meine Dateien, usw.) in der Hosentasche mit dabei hat. Die Informationen, die ich hier wie dort brauche, liegen in der Cloud bei google, in der Dropbox und bei einigen anderen Anbietern.
  3. (demnächst) ein Tablett
    Hier weiß ich noch nicht, ob ich ein Gerät von Apple nehme oder eines mit einem Androiden drauf. Ich hatte auch schon das Playbook von RIM in der Hand und war sehr begeistert. Aber warum überhaupt ein Tablett. Nun, die Augen werden auch nicht besser und so ein Notebook ist auf Dauer auch nicht besonders leicht zum Tragen. Außerdem wird so ein Gerät auch auf dem Wohnzimmertisch toleriert (bzw. in einem unbedachten Moment auch sofort zweckentfremdet für Spiele)
    Ich lese sehr viel und vieles davon liegt in digitaler Form vor. Und dies ist aus meiner Sicht im Moment am besten mit den Tabletts der verschiedenen Hersteller möglich. Außerdem kann ich das Gerät dann als Zwischending zwischen Notebook und Smartphone auch sehr gut mitnehmen und kleine Arbeiten unterwegs erledigen.
  4. Ein Multifunktionsdrucker
    Dieser kann drucken, kopieren, faxen und scannen. Da ich alles nicht so häufig benötige, setze ich hier auf die voll integrierten Alleskönner.

Bei meiner Planung, wie und mit was ich mein Büro ausstatte, war ich doch sehr überrascht, dass es eigentlich sehr wenig ist, was ich für meine tägliche Arbeit benötige. Dazu kommt noch ein Raum, in dem ein Schreibtisch steht und etwas Ablagefläche. Aber der Schreibtisch muss nicht immer der gleiche sein und die Größe der Ablagefläche versuche ich so gering wie möglich zu halten.

Erstaunlich, aber mein komplettes Büro (ohne Drucker) passt in einen Rucksack. Sehr gut.

 

Kommentar verfassen